Umwelt und Gesundheit

Glühlampen sind in der EU bereits zum größten Teil abgeschafft, Halogenlampen werden in Kürze folgen. Beide Technologien sind durch ihren hohen Stromverbrauch viel zu teuer (pro Lampe aktuell ca. 14 bis 16 Euro Stromkosten pro Jahr!). Durch die Kohleverstromung tragen sie zu hohen CO2- und Quecksilber-Emissionen bei.

Lassen Sie sich durch negative Medienberichte nicht verunsichern: EnergieSparLampen sind weder giftig noch gesundheitsschädlich, auch wenn sie eine minimale Menge an Quecksilber enthalten (ca. 2,5mg). Sie sind technisch nichts anderes als verkleinerte Leuchtstoffröhren. Diese sind seit Jahrzehnten ohne Probleme im Einsatz, sei es am Arbeitsplatz, in Krankenhäuser oder in Privaträumen.


Wie Batterien und alle anderen Elektrogeräte müssen Sie verbrauchte EnergieSparLampen und LED-Lampen zum Recycling abgeben (z.B. kommunale Sammelstelle). In den Müll gehören sie der Umwelt
zuliebe nicht!